Marvel
Register

PANINI-/MARVEL HEFT-RÜCKBLICK März 2018

Spider-Man

Spider-Man #21


Mit der Spider-Man Nummer 21 wird die von Chip Zdarsky geschriebene Serie The Spectacular Spider-Man fortgesetzt. Zu Beginn kämpft Spidey zusammen mit seiner Schwester Teresa und Johnny Storm gegen den Tinkerer. Wir erfahren, dass ein Foto existiert, das Teresa zusammen mit Spider-Man zeigt. Dieses Foto wird in sämtlichen Medien gezeigt und Teresa wird als Verbrecherin und Verräter dargestellt. Daraus entsteht eine Hetzjagd, bei der Peter zusammen mit seiner Schwester vor dem Gesetz fliehen muss. Gleichzeitig ist ihm noch der Vulture und Jonah Jameson auf der Spur. Die Schlinge um Spidey/Peter/Teresa zieht sich damit immer mehr zusammen.

Fazit:
Wieder ein starkes Heft, welches unter Zdarsky nicht ganz so durchgestyled daherkommt, wie unter Slott. Es macht wieder sehr viel Spaß Spider-Man zu lesen, wobei mir der Slott Spidey auch gut gefällt. Die Zeichnungen sind auch wieder auf sehr hohem Niveau und lassen einen kleinen Retro-Touch verspüren. Die Story wird spannend und in einem angenehmen Tempo erzählt und macht Bock auf mehr. Einziger Kritikpunkt an diesem Heft ist der Titel: "Wenn der Vulture wütet." Hört sich meiner Meinung nach extrem Bescheiden an.

Avengers #21


Avengers #21


Das einundzwanzigste Heft der Avengers beinhaltet jeweils die Nummer neun der Avengers und der Champions. Im Avengers Heft erfahren wir, dass Thor von Captain America, ohne ihren Hammer, an einen unbekannten Ort verbannt wurde. Dort angekommen findet Jane Foster einen Freund, der ihr helfen will wieder zurückzukehren. Im Champions Heft begleiten wir Viv Vision nach San Diego, wo sie der Gruppierung "Freelancers" auf den Zahn fühlen will. Dort angekommen macht sie die Bekanntschaft mit einer gewissen Fernanda Ramirez oder auch Red Locust genannt, mit der sie ein erstes Abenteuer besteht und die den Champions wohl auch in Zukunft zur Seite stehen wird.

Fazit:
Im Grunde kaufe ich mir die Avengers Hefte nur noch wegen der Champions Serie. Die Avengers Geschichte war dieses Mal zwar unterhaltsam, aber allgemein doch sehr belanglos. Zu sehen, welche Strapazen Thor auf sich nehmen muss um wieder zurück zu kehren und das Ganze völlig abseits des übrigen Universums, lässt auch keinen Zusammenhang zu Secret Empire herstellen. Was natürlich nicht schlimm wäre, wenn die Geschichte an sich einfach mehr zu bieten hätte. Außerdem finde ich mittlerweile die Zeichnungen von Mike Del Mundo mehr als unpassend. Die Champions haben mich dagegen wieder sehr gut unterhalten. Ich finde Viv einfach klasse und super sympathisch. Ist zwar immer ein sehr kurzweiliges Heft, weiß aber zu begeistern.